Ich freue mich, dass Sie Ihr Leben bewusst in die Hand nehmen.

Alle Menschen haben das gleiche Merkmal, das ihren Geist prägt: Den Wunsch nach Wohlbefinden und angenehmen Erfahrungen einerseits und andererseits den Wunsch, alles Unangenehme und Unbequeme von sich zu weisen. Gefühle wie auch Verhalten und letztlich auch ihr Leiden hängen von ihrer Art zu denken ab. Damit Sie sich als Mensch optimal entfalten und ganz im Sinne Ihrer eigenen inneren Ordnung und Ihrer Ressourcen genesen können, biete ich Ihnen in einem geschützten Rahmen meine Begleitung an, um Lösungen für Ihre Probleme zu finden, eine Krise oder eine schwierige Lebenssituation zu bewältigen – und dabei Ihre bereits vorhandenen, aber verborgenen Fähigkeiten zur Selbstentfaltung zu entwickeln.

Ins Handeln kommen – damit es gut werden kann.

Psychotherapie bietet einen Raum, in dem Sie sich mit dem eigenen Denken, Fühlen und Verhalten auseinandersetzen können. Sie bietet die Chance, dem eigenen Erleben eine positive Ausrichtung zu geben. Hier dürfen Sie alles, was Sie gerade bewegt, benennen. Und Sie dürfen es akzeptieren, genauso wie es ist. Erst diese Akzeptanz ist es, die Veränderung wirklich zulässt. Ich bin überzeugt, dass wir alle das Potenzial zur Entfaltung bereits in uns tragen. Manchmal ist es uns noch nicht bewusst, oder wir haben den Kontakt zu unseren Kraftquellen verloren. Niemand muss ein anderer werden, nur – manchmal – etwas anderes tun. In meiner Arbeit wende ich verschiedene therapeutische Verfahren an:
  • Je, nachdem, welche Ziele Sie verfolgen und wie wir diese erreichen können.
  • Je, nachdem, was Sie selbst mitbringen.
Einige wichtige Methoden meiner Arbeit möchte ich Ihnen hier kurz erläutern.

„Es sind nicht die Dinge selbst, die uns beunruhigen, sondern unsere Sicht der Dinge“ (Epiktet)

Kognitive Verhaltenstherapie (KVT) bzw. Rational-Emotive-Verhaltens-Therapie nach Ellis (REVT) In der Verhaltenstherapie stehen das aktuelle psychische Problem und seine Bewältigung im Vordergrund. Sie legt mehr Gewicht auf die Veränderung der Gegenwart als auf die Aufarbeitung der Vergangenheit und nutzt dabei die Erkenntnisse aus der Lernforschung. Die KVT nach Ellis (RET) berücksichtigt zusätzlich die Bewertung einer Situation und bezieht Gedankenvorgänge in den Therapieablauf mit ein.

Jeder Mensch durchlebt im Laufe seines Lebens traumatische Ereignisse. In ca. 75 Prozent der Fälle ist der Betroffene in der Lage, ein Trauma in seine Biographie zu integrieren, ohne bleibende Schäden davon zu tragen. Größere Traumata können jedoch zu einer nachhaltigen Belastung werden. Mit der lösungsorientierten Traumatherapie steht heute eine hocheffiziente Methode zur Verfügung, die den Vorteil hat, dass eine Re-Traumatisierung nahezu ausgeschlossen ist. Als Grundlage dieser praktischen Psychotraumatologie werden wirkungsvolle Methoden der Imagination in Kombination mit Erdungsübungen eingesetzt.

Seelenlauf ist ein transformierender Erfahrungsprozess auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene. Im Raum umhergehend, stimmt sich der Patient ganz auf die Energien und Empfindungen in seinem Körper ein und kann diese spontan zum Ausdruck bringen. Durch die Bewegung kann er sich selbst ganzheitlicher erleben und tiefgreifende Erkenntnisse gewinnen. Allein die unmittelbare Erfahrung im Seelenlauf offenbart oft ungeahnte Lösungen, in die der Gehende hineinlaufen kann.

prozessbegleitung

Achtsamkeit ist eine wunderbare Möglichkeit, den eigenen Geist kennenzulernen und ihn nach und nach so zu nutzen, dass Sie insgesamt zufriedener und glücklicher werden – selbst wenn Ihre Lebensumstände nicht ideal sind. Gerade bei psychischen Beschwerden und Störungen hat sich die Praxis der Achtsamkeit als sehr hilfreich erwiesen. Denn sie macht direkt erfahrbar, dass psychisches Leiden maßgeblich durch den eigenen Geist geschaffen, gestärkt oder unterhalten wird. Die Achtsamkeitspraxis macht Sie mit heilsamen Strategien vertraut, die Ihnen dabei helfen, psychischen Beschwerden vorzubeugen bzw. seelisches Leid zu lindern. Im Achtsamkeitstraining lernen Sie das aufmerksame, vorurteilsfreie Wahrnehmen. Ein weiterer fundamentaler Bestandteil der Achtsamkeit ist das Mitgefühl mit sich und anderen. Wenn Sie Selbstmitgefühl entwickeln, können Sie fürsorglicher und eigenverantwortlicher mit sich umgehen – ein wertvoller Schritt auf Ihrem eigenen Weg.

Was ist eigentlich Sille, und was ist heilsam daran? Wenn ich mit Klienten über Meditation spreche, begegnet mir immer wieder Skepsis: „Buddhistische Mönche, die stundenlang sitzen und an „Nichts“ denken. Das passt nicht zu mir, das kann ich nicht in meinen Alltag integrieren!“ Sicher, Meditation ist eine in vielen Religionen geübte spirituelle Praxis, bei der sich durch Achtsamkeits-und/oder Konzentrationsübungen der Geist beruhigen und sammeln soll. Meditation lässt sich jedoch auch völlig religionsfrei betrachten und betreiben. Und: Es gibt nicht nur EINE Meditationstechnik. Es gibt viele. Zum Glück. Denn schließlich gibt es auch sehr viele verschiedene Menschen. So kann jeder die passende Praxis für sich finden. Diese Stille, die übrigens auch Klienten mit Ohrgeräuschen (Tinitus) in sich finden können, ist innerer FRIEDEN. Eine Stille, wie im Auge eines Hurrikans. Mitten im Alltagssturm. Eine Stille, die durch Schulung von differenzierter Sinneswahrnehmung, Introspektive und Achtsamkeit eingeübt werden kann. Eins-Sein mit dem, was ist. Die Zauberwörter, um eine gesündere Wirklichkeit zu erfahren, heißen: Balance – Inneres Gleichgewicht – In-die-Mitte-Kommen. Psychosomatische Kliniken nutzen Meditation und Stille als „Medikament“, um wieder in genau diese Mitte zu kommen. Wie erfahren Sie sich, wenn es nichts zu tun gibt außer zu sein?

Alles ist von Energie umgeben und durchdrungen. Energie ist Kraft. Unser System nimmt ständig Lebensenergie aus der Umwelt auf, damit es seine Funktionen aufrechterhalten kann. Je nachdem, wieviel Energie wir aufnehmen und wie frei diese Energie unseren Körper durchströmt, fühlen wir uns mehr oder weniger kraftvoll und harmonisch. Wer Energiearbeit erlernt hat, wird zum Kanal für Energie und gibt diese durch bestimmte Techniken an den zu Behandelnden weiter. Hierbei werden die feinstofflichen Energiefelder des Körpers wieder aufgeladen. Selbstheilungskräfte und Immunabwehr werden entscheidend aktiviert.

Psychologische Begleitung für Erwachsene

Ein Thema oder eine Frage tauchen auf. Eine schnelle Lösung muss her. Und Sie wissen nicht, was zu tun ist. Sie haben keine Zeit für lange Gespräche, brauchen aber jemanden, der Ihnen hilft, den nächsten Schritt klar zu erkennen. Sie brauchen einen Rat. Egal ob es um Job, Beziehung, Familie oder Gesundheit geht: Ein lösungsorientiertes Gespräch baut Stress ab und eröffnet neue Blickwinkel. Damit können Sie die für sich richtige Entscheidung treffen.

„Das Reden über Lösungen schafft Lösungen.“ Steve de Shazer

Psychologische Begleitung für Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche erleben es oft als hilfreich, wenn sie einmal „alleine“ die Möglichkeit haben, über ihre Fragen, Sorgen und Probleme – beispielsweise auch über sich und ihre Rolle in der Familie – sprechen zu können. Ein vertrauliches Gespräch in erwartungsloser Atmospähre lässt Raum, eigene Wünsche zu formulieren, Kompetenzen zu erkennen und eigene Lösungen zu finden.

„Es wird immer gleich ein wenig anders, wenn man es ausspricht.“ Hermann Hesse

Ganz gleich, wohin die Reise geht. Ganz gleich, mit wem ich reise. Ganz gleich, wie lange die Reise dauern wird. Die Reise zu mir selbst ist die spannendste.

Meine Reise begann in Rumänien. „Wo geht die Reise hin?“ Diese Frage stellte sich mir zum ersten Mal, als ich fünf Jahre alt war und meine Eltern entschieden, nach Deutschland auszuwandern. Dieser erste Aufbruch hat mir das Erleben zweier Kulturen geschenkt. „Wo geht die Reise hin“, staunte ich, als meine wunderbaren Kinder in mein Leben traten – ein Sohn und zwei Töchter. „Wo geht die Reise hin“, fragte die Vernunft, als ich meinen gut bezahlten Job vor 20 Jahren kündigte, um mich in Naturheilkunde ausbilden zu lassen. Und als ich 1998 das große Glück hatte, s. H. den Dalai Lama in Deutschland zu hören, in dem Augenblick begann meine Reise in den Geist.
Damals, 1998, war ich mir sofort sicher, dass ich mehr über diesen Mann und seine Worte zur Schulung des Geistes erfahren möchte. Was meint er, wenn er sagt, Emotionen sind flüchtig? Ich spürte, dass ich mich weiter entwickeln wollte. Dass ich Klarheit wollte über mein eigenes Erleben. Dabei war mir lebendiges Lernen wichtig, so schloss ich mich einer Studiengruppe für buddhistische Lehren an. Um auch aus der Beobachtung, aus der Vielfalt des Lebens zu lernen, bin ich zudem viele Male nach Indien gereist. Unerwartet trat ich dabei mit Spiritualität in Kontakt. Eine Spiritualität, die bis heute meinem Leben eine konkrete Ausrichtung und meinem Wunsch nach Bewusstseinserweiterung wertvolle Fragen und Antworten gibt. Ich bin sehr dankbar für meine hohe Sensitivität und die Erfahrungen meiner Lehr- und Lebensjahre. Es begeistert mich, Menschen in gedankliche Bewegung zu bringen. Mit meiner ganzen Achtsamkeit stehe ich Ihnen zur Verfügung – das ist meine Hingabe!

Mein Behandlungsspektrum:

  • schwierige Emotionen wie Scham, Schuldgefühle, Resignation, Einsamkeit, Verzweiflung, Selbstzweifel, Eifersucht.
  • Psychische Störungen wie Ängste, Zwangsstörungen, Depression.
  • Probleme in (Partner-) Beziehungen.
  • Reaktionen auf schwere Belastungen, Anpassungsstörungen.
  • Begleitung pflegender Angehöriger.
  • Sinnkrisen.
  • Persönlichkeitsentwicklung/Stärkung des Selbstwertgefühls.

Meine berufliche Qualifikation:

  • Heilpraktikerin für Psychotherapie (Erteilung der Erlaubnis durch das Gesundheitsamt Hannover)
  • Fachausbildung für „Kognitive Verhaltenstherapie“
  • Fachausbildung für „Lösungsorientierte Traumatherapie“
  • Fachausbildung „Therapeutisches Gehen“
  • Achtsamkeitstrainerin
  • Meditationslehrerin
  • Reiki und andere Heilenergetische Ausbildungen
  • Supervision und Intervision sind für mich selbstverständlich

wie arbeiten wir gut zusammen?

Kontakt und Terminvereinbarungen

Aller Wahrscheinlichkeit nach kennen wir uns noch nicht. In einer solchen Situation ist es nicht leicht, über Persönliches zu sprechen. Dafür braucht es großes Vertrauen. Auf beiden Seiten. Deshalb biete ich Ihnen an, dass wir zunächst ein etwa 20 minütiges kostenfreies Vorgespräch miteinander führen. Das gibt uns die Gelegenheit, uns kennenzulernen und dann zu entscheiden, ob wir uns gemeinsam auf den Weg machen wollen. Nach unserem Gespräch können Sie in Ruhe überlegen, ob Sie weiterhin zu mir kommen möchten. Von Nachfragen sehe ich ab. Ich freue mich einfach, wenn Sie sich wieder bei mir melden. Damit wir einen Termin vereinbaren können, rufen (Kontakt) Sie mich gern an, oder senden Sie mir eine Email.

Wissenswertes

Vertraulich. Alle Gespräche unterliegen der Schweigepflicht. Sie werden in Bezug auf Ihre persönlichen Daten sowie auch auf die besprochenen Inhalte selbstverständlich von mir vertraulich behandelt. Anonym und bequem. Ich möchte es Ihnen so leicht wie möglich machen. So parken Sie, wenn Sie zu mir kommen, einfach direkt vor meiner Haustür. Eine angenehme Atmosphäre von Anfang an. In eigenem Tempo. Anzahl und zeitlicher Abstand der Sitzungen richten sich nach Ihrem persönlichen Bedarf: Während in akuten Krisen ein Termin in wöchentlichem Rhythmus ratsam ist, können im Rahmen einer Beratung auch mehrwöchige bis monatliche Zeitintervalle sinnvoll sein. Grundsätzlich bestimmen Sie das Tempo.

Honorar und Abrechnung

Während unserer Zusammenarbeit nehmen Sie – aufgrund der gesetzlichen Regelung (HPG Heilpraktiker-Gesetz) – alle Leistungen grundsätzlich als Selbstzahler in Anspruch. Mein Honorar beträgt 65 Euro pro Stunde. Eine Bitte dazu: Damit wir alle gut zusammenarbeiten, hilft es, wenn Sie sich frühzeitig melden, falls Sie einen Termin einmal nicht wahrnehmen können – am besten schon 24 Stunden vorher. Nicht wahrgenommene Termine werden anteilig in Rechnung gestellt. Falls Sie privat versichert sind oder eine Heilpraktiker-Zusatzversicherung abgeschlossen haben, können Sie dort die Kosten nach Rücksprache geltend machen. In jedem Fall können Sie die Kosten für eine Psychotherapie steuerlich als außergewöhnliche Belastung geltend machen (13 II SGB V). Wenn Sie sich in einer finanziell schwierigen Lebenslage befinden, sprechen Sie mich im Vorgespräch bitte darauf an, damit wir gemeinsam eine gute Lösung finden können.

kontakt

Kommen Sie gut an. Und zu sich.

Ich freue mich, wenn Sie sich bei mir willkommen und wohl fühlen! Praxis für Psychotherapie Nach dem Heilpraktikergesetz Karin Geddert Buchenweg 8 30900 Wedemark Telefon: 05130/6093272 Email: info@karingeddert.de  

Links

- Psychosozialer/Psychiatrischer Notdienst der Region Hannover - Tibet Zentrum Hannover